Am 16. Dezember 1944 gründeten 18 Chamer Gewerbler und Landwirte die damalige Darlehenskasse Cham nach dem System Raiffeisen. Dank genossenschaftlicher Solidarhaftung von mehreren Einlegern war der Zinssatz für Kredite und Darlehen in einem erträglichen Rahmen. So eröffnete unsere Bank von Anfang an Gewerbetreibenden, Kleinbauern und Familien immer wieder neue Perspektiven durch vergleichsweise günstige Finanzierungen. Unternehmen konnten gegründet, Material und Maschinen gekauft, Häuser gebaut und Handwerksbetriebe erweitert werden.

Was die Menschen – privat oder als Unternehmerin bzw. Unternehmer – auf Basis der soliden Finanzierung geleistet haben, hat zur gesunden Entwicklung der gesamten Region beigetragen. Wir sind stolz, seit 75 Jahren diese Region mitzuprägen und auch heute immer wieder neue Perspektiven zu eröffnen – sei es in der Vorsorge, mit soliden Anlagemöglichkeiten oder mit der Finanzierung von Unternehmen, Projekten und Eigenheimen für Familien.

Nicht zuletzt auch mit der finanziellen Unterstützung von Vereinen und dem Sponsoring von ausgesuchten Projekten leistet die Raiffeisenbank einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben in der Region.

Die gemeinsamen Erfolge feiern wir mit unseren Kundinnen und Kunden, Partnern und mit der gesamten Bevölkerung: zuerst mit der Eröffnung unseres neuen Bankgebäudes an der Sinserstrasse 1 und weiter am grossen Jubiläumsfestival im Hirsgarten.

Dabei geht es nicht nur darum, die Erfolge aus der Vergangenheit zu feiern. Genauso möchten wir mit persönlichen Begegnungen, gegenseitiger Inspiration und dynamischem Engagement wiederum neue Perspektiven eröffnen.

Meilensteine in der Geschichte der Raiffeisenbank Cham-Steinhausen

75 Jahre Raiffeisenbank in Cham und Eröffnung des neuen Bankgebäudes am Bärenchreisel (Sinserstrasse 1) in Cham.

Baubeginn neues Bankgebäude am Chreisel.

Fusion zwischen den Raiffeisenbanken Cham und Steinhausen. Die Bank heisst neu Raiffeisenbank Cham-Steinhausen.

Geschäftserweiterung in Richtung Albis mit den Ortschaften Hausen a. A., Kappel a.A., Knonau, Mettmenstetten, Maschwanden und Rifferswil.

Über 2500 Personen feiern das 50-Jahr-Jubiläum im Zelt von Zirkus Stey am See.

Umbenennung der Darlehenskasse in Raiffeisenbank.

Höchste Bilanzsumme (191,6 Millionen Franken) einer Kasse der Raiffeisen Gruppe erreicht.

Bezug des neuen Gebäudes an der Schulhausstrasse.

25-Jahr-Jubiläum (600 Mitglieder; Bilanzsumme 15,5 Millionen Franken).

Die Bank wächst kontinuierlich weiter (403 Mitglieder, Spareinlagen über 3 Millionen Franken).

Der Sitz der Darlehenskasse bleibt im Haus von Schumachermeister und Bankverwalter Huwiler an der Sinserstrasse 3, wird aber modernisiert mit «zweckmässiger Gestaltung der Kassaräumlichkeiten».

Kennzahlen: 31 Genossenschafter, Spareinlagen 26‘000 Franken.

Gründung der Darlehenskasse Cham durch 18 Chamer Gewerbler und Landwirte am 16. Dezember 1944.